Weniger Verwaltung, mehr Zeit für Behandlung

Mehr Freiraum für Ärzte und Praxen

1922 schlossen sich einige Ärzte zusammen. Sie hatten das Ziel, sich selbst und ihre Kollegen von den ebenso notwendigen, wie leidigen Verwaltungsarbeiten zu entlasten. So gründeten sie die erste Privatärztliche Verrechnungsstelle und konnten die Honorarabrechnung ihrer Arztpraxen in die gemeinsame Servicestelle ausgliedern. Dadurch gewannen sie mehr Freiraum für ihre eigentlichen medizinischen Aufgaben - die Behandlung ihrer Patienten.

Modern seit mehr als 90 Jahren

Das mehr als 90 Jahre alte Konzept funktioniert noch heute, sogar besser denn je. In Deutschland gibt es heute 11 jeweils selbstständige Privatärztliche Verrechnungsstellen, die die Interessen ihrer Mitglieder im Verband wahren und vertreten. Mehr als 25.000 Ärzte, Zahnärzte und leitende Krankenhausärzte haben sich einer PVS angeschlossen und vertrauen der Kompetenz und dem Prinzip „Von Ärzten. Für Ärzte.“.

Stefanie Schöbel
 0800 6080022
Kontakt aufnehmen

Werden Sie jetzt Mitglied der PVS

Wir informieren Sie gern im Detail und beraten Sie ganz unverbindlich.

Kontakt aufnehmenMitglied werden