Die PVS – Von Ärzten. Für Ärzte.

Presseinformation: Wissenschaftliches Gutachten stellt klar: Einheitliche Gebührenordnung ist ein Irrweg - PVS Verband sieht sich bestätigt

Berlin (PVS Verband), 30. Januar 2018 – Bundesärztekammer und PKV Verband haben heute ein wissenschaftliches Gutachten zu der von der SPD in den Koalitionsverhandlungen geforderten Einführung einer einheitlichen Gebührenordnung für ärztliche Leistungen vorgelegt. Führende Juristen und Ökonomen weisen in der Studie „Einheitliche Vergütung im dualen Krankenversicherungssystem?“ nach, dass eine solche Gebührenordnung ein verfassungsrechtliches...

Weiterlesen

Presseinformation: Ambulante Versorgung durch niedergelassene Ärzte darf nicht zum machtpolitischen Spielball werden

Berlin (PVS Verband), 27. November 2017 – „Wer die Bürgerversicherung zur Bedingung von Koalitionsverhandlungen macht, setzt das Schwert an die hervorragende ambulante medizinische Versorgung durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte“, kommentiert Stefan Tilgner, geschäftsführendes Mitglied im Vorstand des Verbandes der Privatärztlichen Verrechnungsstellen e.V. (PVS Verband) den Forderungskatalog der SPD für den Wiedereinstieg in eine große...

Weiterlesen

Vereinbarkeit von elektronischer Kommunikation und ärztlicher Schweigepflicht

Der Alltag im 21. Jahrhundert wird dominiert von elektronischer Kommunikation – wir chatten, mailen oder telefonieren via Internet. Dabei ist das Thema Datenschutz ein wichtiger Faktor, der sich immer mehr in den Vordergrund drängt, vor allem bei sogenannten „Berufsgeheimnisträgern“. Ärzte müssen sich mehr und mehr der Aufgabe stellen, elektronische Kommunikation und ärztliche Schweigepflicht zu vereinbaren. Sensible Gesundheitsdaten unterliegen...

Weiterlesen

Ärzte

Betriebliche Altersvorsorge lohnt – für das Helferinnenteam und den Arzt

Beschäftigte mit kleinen Gehältern und Teilzeitjobber haben es in punkto Altersvorsorge besonders schwer: Je niedriger das Gehalt ausfällt, desto weniger Geld bleibt für die private Vorsorge übrig. Das betrifft gerade auch das medizinische Fachpersonal. Arzthelferinnen / Medizinische Fachangestellte* sind besonders betroffen - einerseits wegen ihres vergleichsweise geringen Einkommens. Andererseits weil sie meist zur jüngeren Generation gehören...

Weiterlesen

Ärzte

„Skepsis bei der betriebswirtschaftlichen Kalkulation“

Quelle: https://www.aend.de/article/177611

Im Mai werden die Delegierten des Deutschen Ärztetages der Spitze der Bundesärztekammer (BÄK) grünes Licht für die Fertigstellung der neuen GOÄ geben – oder Einspruch erheben. Über den eingeschlagenen Weg zur neuen Gebührenordnung wird nach wie vor angeregt in der Ärzteschaft diskutiert. Wie blickt der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS) auf das Thema? Der änd sprach mit dem Geschäftsführer des Verbandes, Stefan Tilgner, über...

Weiterlesen

Mitglieder

Erfahrungsberichte von Mitgliedern

Neu bei der PVS im Jahr 2017: In einer Reihe von Themenpapieren informieren wir über aktuelle Herausforderungen der Privatliquidation für Ärzte. Zu jedem Thema berichten Mitglieder, warum sie sich für die PVS entschieden haben und welche Vorteile sie seither nicht mehr missen möchten. Den Anfang macht Dr. med. Jörg A. Rößler aus Dresden, der zum hochrelevanten Thema „Zeitliche Entlastung für Ärzte“ Auskunft gibt …

Weiterlesen

Ärzte

Aufklärung fremdsprachiger Patienten

Wegen der besonderen Aktualität dieser Frage widmet sich die folgende Betrachtung den besonderen Anforderungen an die Aufklärung fremdsprachiger Patienten, die das OLG Köln jüngst mit Urt. v. 9.12.2015, Az.: 5 U 184/14, konkretisiert hat: Früher herrschte die Ansicht vor, der Arzt müsse lediglich in deutscher Sprache aufklären. Heute geht die Rechtsprechung von einer Verpflichtung zu „muttersprachlicher“ Aufklärung aus. Obwohl dies in der Praxis...

Weiterlesen

Ärzte

Hämoccult in der Praxis erbracht – kein Geld verschenken!

Hämoccult

Für den Stuhltest (Hämoccult) gibt es in der GOÄ zwei Abrechnungsmöglichkeiten. Doch vorab ein paar wichtige Erläuterungen: Leistungen nach den GOÄ-Ziffern 3500 bis 3532 sind nur berechnungsfähig, wenn die Laborleistung direkt beim Patienten (z. B. Hausbesuch) oder in den eigenen Praxisräumen innerhalb von vier Stunden nach der Probenahme bzw. Probeübergabe an den Arzt erfolgt. Man muss wissen, dass das Kapitel M (Laboruntersuchungen) der GOÄ...

Weiterlesen

Ärzte

Reisezeit = Impfzeit

Spritze und Stethoskop

Die Reisezeit naht, eine Impfberatung wird von den Patienten oft eingefordert, aber häufig aus Kulanz gegenüber dem Patienten nicht abgerechnet. Warum die Leistung nicht berechnen, wenn sie doch erbracht wurde? Die Gebührenziffer 1 (Beratung – auch mittels Fernsprecher mit 80 Punkten) oder die Ziffer 3 (eingehende, das gewöhnliche Maß übersteigende Beratung – mindestens 10 Min. Dauer mit 150 Punkten) können für das Impfgespräch zum Einsatz...

Weiterlesen

Ärzte

Worauf kommt es bei der Verschlüsselung in Clouds an?

Hand hält Tablet-PC

Clouds sind viel häufiger im Einsatz als es vielen Unternehmen und Privatpersonen bewusst ist. Dabei wird jedoch oftmals nicht auf die richtige Verschlüsselung der Daten geachtet. Cloud Computing: Vielversprechende Möglichkeiten Die Nutzung von Clouds nimmt stetig zu – und das, obwohl sich viele Unternehmen bei Cloud Computing Gedanken um die Sicherheit ihrer Daten machen. Zu attraktiv sind die Vorteile, die sich viele von den über das Internet...

Weiterlesen