Themenpapier Nr. 1 „Zeitliche Entlastung"

Den Anfang macht Dr. med. Jörg A. Rößler aus Dresden, der zum hoch relevanten Thema „Zeitliche Entlastung für Ärzte" Auskunft gibt. Denn wer die Privatabrechnung selbst vornimmt, büßt für gewöhnlich wertvolle Freizeit nach Praxisschluss ein. Warum auch die Qualität der Abrechnung und die persönliche Betreuung zu den Vorteilen der PVS gehören, lesen Sie in Dr. Rößlers Erfahrungsbericht.

Themenpapier Nr. 2 „Vollständige und korrekte Honorarabrechnung"

Dr. med. Katja Linke aus Viernheim berichtet, warum die PVS ihre Ansprüche an eine einwandfreie Honorarabrechnung erfüllt. Schließlich geht es bei der Privatliquidation auch um das gute Verhältnis zum Patienten. Wie die PVS eine Abrechnung nach individuellen Arztvorgaben gewährleistet und ihren Mitglieder bei rechtlichen Fragen zur Seite steht, wird im Themenpapier erläutert.

Themenpapier Nr. 3 „Aktiver und freundlicher Patientenservice"

Dr. med. Henrik Seintsch aus Koblenz berichtet, wie die PVS seinen Praxisalltag und seine Reputation positiv beeinflusst. Sei es ein Korrespondenzfall, der sich schwierig gestaltet oder ein säumiger Zahler – die Arbeit der PVS garantiert ihm eine seriöse Liquidation. Und sorgt damit für ein unbelastetes Arzt-Patienten-Verhältnis. Wie genau, erfahren Sie im aktuellen Themenpapier Nr. 3.

Themenpapier Nr. 4 „Seminare und Schulungen"

Dr. med. Heinzdieter Thelen aus Menden schildert, wie die Seminare und Schulungen sowohl ihn als Arzt als auch das ganze Praxisteam weiterbringen.  Sei es ein Korrespondenzfall, der sich schwierig gestaltet oder ein säumiger Zahler – die Schulungen der PVS helfen Ihnen, alle Herausforderungen souverän zu lösen. Und sorgt damit für ein unbelastetes Arzt-Patienten-Verhältnis. Wie genau, erfahren Sie im aktuellen Themenpapier Nr. 4.

Themenpapier Nr. 5 „Forderungsmanagement"

Prof. Dr. med. Jörn Elsner aus Bremen schildert aus seiner Sicht, wie wichtig professionelle Unterstützung beim Forderungsmanagement ist. Von der wesentlichen Zeitersparnis über finanzielle Sicherheit und Liquidität bis hin zur Erhaltung eines intakten Arzt-Patienten-Verhältnisses reichen seine Erfahrungen. Erfahren Sie im aktuellen Themenpapier 5, wie auch Ihre Praxis profitieren kann.

Themenpapier Nr. 6 „Liquidität"

Dr. med. Jörg Hennefründ aus Oldenburg, der zusammen mit seinen Partnern eine gynäkologische Klinik mit Kinderwunschzentrum führt, weiß, wie wichtig ein gesunder Cashflow gerade in Gemeinschaftspraxen ist.
Warum die „tagesklinik Oldenburg“ deshalb der PVS vertraut, können Sie in unserem Themenpapier Nr. 6 lesen.

Themenpapier Nr. 7 „Vor-Ort-Beratung"

Im Themenpapier Nr. 7 empfehlen gleich drei Ärzte die PVS. Senay Ertür, Ingmar Bock-Lührsen und Dr. med. Jan Leugering schildern, warum die Vor-Ort-Beratung der PVS sie dahin gebracht hat, wo sie heute sind, und wie die regelmäßigen Beratungen und Entwicklungsgespräche den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Praxis steigern.

Themenpapier Nr. 8 „Patientenzufriedenheit"

Für den Facharzt für Orthopädie Bernhard Roth ist die Zufriedenheit seiner Patienten ein essentieller Bestandteil seines Erfolgs. Besonders wichtig findet er dabei einwandfreie Abrechnungen, einen freundlichen Service und eine kompetente Beratung seiner Patienten. Was die PVS damit zu tun hat, erfahren Sie in Themenpapier Nr. 8.

Jetzt kostenfrei das Themenpapier anfordern
Anforderung Themenpapier und Informationsmaterial
Bitte senden Sie mir...
Stefanie Schöbel
 0800 6080022
Kontakt aufnehmen

Werden Sie jetzt Mitglied der PVS

Wir informieren Sie gern im Detail und beraten Sie ganz unverbindlich.

Kontakt aufnehmenMitglied werden